Saisonauflagen

Die folgenden Saisonauflagen leiten sich direkt aus den Kriterien für die Durchführung von Badminton‐Ligaspielen unseres Landesverbandes (BLV-NRW) ab. Die Umsetzung dieser Empfehlungen obliegt uns als Heimverein.

Ein symptomfreier Gemütszustand ohne gesundheitliche Einschränkungen und Krankheitserscheinungen wird generell für eine Teilnahme am Saisonbetrieb vorausgesetzt.

Ein Spieltermin darf von maximal 15 TeilnehmerInnen bestritten werden. Ein Spieltermin wird von einer Heim- und einer Auswärtsmannschaft zusammen bestritten, sodass bei 30 erlaubten SpielerInnen in der Halle maximal zwei Spieltermine parallel stattfinden können. Eine Überschneidung von zwei Juniorenspielen mit einem Seniorenspiel ist daher nicht möglich. Das parallele Austragen zweier Seniorenspiele wiederum schon. Zusätzlich findet ein Spieltermin auf einer der beiden Hallenseiten statt, sodass die TeilnehmerInnen unterschiedlicher Spieltermine möglichst wenig Kontakt halten. Apropos Kontakt: Körperkontakt, wie Abklatschen und Hände schütteln ist untersagt. Alternativ wird sich am Spielende mit dem Schläger Ehre gezollt.

Die Nutzung von Duschen und Umkleiden ist nicht gestattet, zudem ist das Tragen eines Mund-Nasenschutzes außerhalb des Badmintonfeldes und beim Ein- und Austritt in die Sporthalle ab einer Inzidenz von 35 vorgeschrieben. Desinfektionsmittel wird seitens des Vereins bereitgestellt.

Der Spielbericht wird lediglich von dem/der MannschaftsführerIn des Heimvereins ausgefüllt. TeilnehmerInnen müssen ihre Anwesenheit während eines Spieltermines über die Kontaktdatenerfassung unseres Landesverbandes bestätigen. Erfasst werden Name, Anschrift und Telefonnummer aller TeilnehmerInnen nach gängigen Datenschutzgrundlagen.

Senioren

Junioren